Handwerker, die auf Seite eins bei Google zu finden sind, finden schneller Fachkräfte, Nachfolger und zahlungs­kräftige Kunden.

Wer nicht gut gefunden wird, be­kommt keine zwei­te Chan­ce für einen ersten Ein­druck. Für eine ent­sprechend gut ge­machte Home­page be­zie­hungs­weise Web­site gibt es keinen Bau­kasten. Was für die Hand­werker­leistung gilt, gilt auch im Inter­net: Bessere Ar­beit ist das, was zählt. Und das sind aus Sicht von Google ei­ner­seits eine sehr schlanke Pro­gram­mie­rung und ande­rer­seits ein­malig infor­ma­tive Texte. Da­rauf zu ver­zichten, heißt, auf Seite eins ver­zich­ten zu müs­sen. Folge­rich­tig bleibt dann nur die Wahl, ent­weder noch sehr viel mehr Geld für die Su­che nach Fach­kräf­ten, Nach­folger oder Kunden auszu­ge­ben oder abzu­schließen. Wenn Ihnen das als Hand­werker nicht zusagt, wählen Sie einfach Hallo Christoph Zander: 0201 45356450.

Logo der next:idea Werbeagentur GmbH.

Ob man Sie als ver­trauens­würdigen Handwerker ein­schätzt, ent­scheidet sich in weniger als fünf Sekunden; ob Google Ihre Website schätzt, in Millisekunden.

Sympathie oder Abneigung? Unser Bild von einem Gegen­über wird zu mehr als neun­zig Pro­zent durch dessen Körper­haltung, Gestik und Mimik ge­prägt. Und das in weniger als fünf Sekun­den. Der Inhalt des Ge­sprächs wird bloß in Re­lation dazu be­wertet.

Inter­net-Such­maschinen ent­schei­den sehr ähnlich. Deshalb sind auch sie be­re­chen­bar. Google als Markt­führer unter den Inter­net-Such­maschinen zeigt sogar ex­pli­zit auf, was zu tun ist, um die Sym­pathie der Algorith­men zu ge­winnen. Zur Mes­sung und Opti­mie­rung der Lade­zeit einer Web­site wurde bei­spiels­weise der Online­dienst PageSpeed Insights ge­schaf­fen.

Schlechter Google Pagespeed Wert für eine Website.

Googles PageSpeed Insights kann direkt im Browser auf­ge­rufen werden. Da­nach muss ledig­lich die URL, also die Inte­rnet­adres­se be­zie­hungs­wei­se die Web­adres­se einer Web­seite ein­geben werden. Daraufhin zeigt Google, welchen Ein­druck diese Inter­net­seite macht. Jede Web­seite kann einen Gesamt­wert von maximal 100 Punkten er­reichen. Die Qua­li­täts­sig­nale für Mobil und Desktop, also fürs Handy und den PC am Schreib­tisch, variieren.

Exellenter Google Pagespeed Wert für eine Website.

Wer in beiden Ran­kings auf Seite eins stehen will, sollte bei der tech­ni­schen Ana­lyse durch Google auf je­den Fall im grü­nen Be­reich zu finden sein. Nur dann ist auch bei der Indexie­rung fürs Ran­king ein Er­folg möglich. Dazu braucht es eine extrem schlanke Pro­gram­mierung mit so wenig Code und Ele­men­ten wie mög­lich. Aller­dings setzt dies voraus, dass Web­seiten­pro­gram­mierer ihr Hand­werk bestens ver­stehen.

Möchten Sie mehr darüber erfahren? Oder interes­siert es Sie, warum weder ein Home­page-Bau­kasten noch vorge­fertigte Templates auf Google über­zeugend wirken? Oder möchten Sie nur möglichst rasch auf Seite eins kommen, um schneller Fach­kräfte, Nachfolger und zahlungs­kräftige Kunden zu finden? Dann wählen Sie einfach Hallo Christoph Zander: 0201 45356450.

Logo der next:idea Werbeagentur GmbH.

Google wird Ihre Website erst richtig schätzen lernen, wenn mehr und mehr Leser ihr Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Lesen Sie etwa schlechte Bücher? Noch rascher als quälende Lektüre im Alt­papier landet, ver­bannen Such­maschinen all die Web­seiten, die das Such­bedürfnis ihrer Nutzer nicht be­frie­digen. Abge­stempelt „ohne Relevanz“ werden Web­seiten, die nichts zu sagen haben. Selbst die aller­beste Pro­gram­mie­rung kann nicht ver­hin­dern, dass Google das „Herzlich will­kommen auf unserer Inter­net­seite“ als das wertet, was es ist: überflüssig. Generische Texte und Inhalte ohne Aussage­kraft be­kom­men keine Chance. Denn für das nächste Such­ergebnis zählt allein das Nutzer­verhalten. Google sieht, welche Teile einer Website als rele­vant oder interes­sant emp­fun­den werden. Google und andere Such­maschinen sehen auch, wie viele Besucher von der ange­klickten Seite wieder zurück auf die Ergebnis­seite springen, um andere Web­sites auf­zu­rufen. Diese und andere Nutzer­signale gilt es vor­weg­zu­nehmen – mit adäqua­tem Content. Und dazu gehört in erster Linie guter, informa­tiver, lese­freund­licher, fehler­freier, einzig­artiger Text. Um den ver­fassen zu können, braucht es sehr umfang­reiche Reche­rchen, die zu einer Glie­der­ung führen, die zu einem Text führt, der auf Seite eins im Ran­king führt. Wenn Sie mehr zum Thema Con­tent sowie Googles A/B-Testing von User-Sig­nalen und Machine-Lear­ning-Er­geb­nissen wissen möchten, wählen Sie einfach Hallo Christoph Zander: 0201 45356450.

Logo der next:idea Werbeagentur GmbH.

Natürlich könnten Sie die Texte für Ihre Website auch eigenhändig schreiben. Oder woanders klauen. Aber dann würde es halt richtig teuer für Sie.

Texte, die einzigartig sind und gern gelesen werden, weil sie ein Mehr an guten Infor­ma­tionen bieten, sind das A und O. Für die Suchen­den und die Such­maschinen. Texte so zu schreiben, dass sie diese Anfor­de­rungen erfüllen, ist nicht einfach. Aber ein neues Bad etwa ist auch nicht einfach mal so zu instal­lieren. Und es ließe sich vor allem nicht einfach eins zu eins kopieren. Anders als Texte, die man im Internet gut gefunden hat. Doch Google ent­deckt Duplikate im WWW inzwischen in Milli­sekunden. Die Strafe ist eine Dis­quali­fi­kation – ein Platz auf Seite eins ist somit un­möglich einzu­nehmen. Außer­dem wird das geschä­digte Unter­nehmen den Diebstahl bzw. Rechts­verstoß gegen das Urheber­recht mit saftigen Schaden­ersatz­for­de­rungen vor Gericht ein­klagen. Was das für die Repu­ta­tion bedeutet, steht auf einem anderen Blatt – und ist jeder­zeit nach­zu­lesen im Internet für Fach­kräfte, Nach­folger und Kunden. Wenn Ihnen das nicht zusagt, wählen Sie einfach Hallo Christoph Zander: 0201 45356450. Die next:idea Werbe­agentur GmbH schreibt den Code und den Content, der Hand­werker weiterbringt.

Logo der next:idea Werbeagentur GmbH.